DE / EN

ACC 641 Unternehmens­bewertungs­praxis

Modulbeschreibung

Im HWS 2019 wird Dr. Steffen Wagner zusammen mit einem Beraterteam von KPMG an unserem Lehr­stuhl die Veranstaltung ACC 641 „Unternehmens­bewertungs­praxis“ anbieten. Die Veranstaltung findet zu vier Terminen von Anfang September bis Anfang Dezember 2019 in Mannheim bzw. Frankfurt statt (siehe Merkblatt). Wenn Sie bereits Lehr­veranstaltungen zum Thema Bilanzierung und Unternehmens­bewertung gehört haben und sich für den Kurs interessieren, können Sie sich gerne für eine Teilnahme an dieser Veranstaltung bei uns bewerben. Der Anmeldeschluss ist der 3. September 2019 um 12.00 Uhr. Bitte beachten Sie die Einzelheiten zu der Bewerbung, welche Sie dem Merkblatt entnehmen können.

Im Rahmen dieser gemeinsam mit KPMG angebotenen Veranstaltung wird von drei bis vier Gruppen (mit jeweils drei bis vier Studierenden) der Veräußerungs­prozess eines Unternehmens simuliert. Die drei Gruppen repräsentieren dabei die Berater eines am Erwerb des betreffenden Unternehmens interessierten Bieters und sollen im Wettbewerb das beste Gesamtkonzept (Preis und Akquisitions­strategie) entwickeln. Lernziel der Veranstaltung ist es, selbständig im Rahmen eines realistischen Anwendungs­szenarios den Ablauf eines M&A-Prozesses zu erarbeiten. Die Veranstaltung ist modular aufgebaut und besteht aus insgesamt sechs Komponenten. Die Unterrichtssprache ist deutsch. Die Teilnehmerzahl ist auf 12-16 Studierende begrenzt. Die Mindest­teilnehmerzahl liegt bei neun Personen.

Die Teilnahmebestätigung (oder -absage) erhalten Sie vor der ersten Sitzung.

  • Voraussetzungen

    Die Theorie der Unternehmens­bewertung wird als bekannt vorausgesetzt. Sofern äquivalente Erfahrung besteht, ist eine Teilnahme auch möglich, wenn die Kurse ACC 531, ACC 532 oder FIN 540 nicht belegt wurden. Bitte stellen Sie in diesem Fall zusätzliche Informationen zur Verfügung, welche die Einschätzung der Äquivalenz ermöglichen.

  • Downloads