DE / EN

Karriere nach der Promotion

Der Lehr­stuhl von Professor Homburg ist international etabliert und verfügt über ein großes Netzwerk in Wissenschaft und Praxis. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen beispielhaft die Karrierewege einiger unserer Alumni vorstellen. 


Vorstellung unserer Alumni

Prof.Dr.Sebastian Hohenberg

Herr Professor Hohenberg ist Assistant Professor an der McCombs School of Business, The University of Texas at Austin. Als Doktorand am Lehr­stuhl Homburg verfasste er seine Dissertations­schrift zum Thema Mitarbeiter­orientierte Vertriebssteuerung, welche mit dem Preis für exzellente Forschungs­ergebnisse der Stiftung Marketing ausgezeichnet wurde. Auch in seiner anschließenden Anstellung als Assistant Professor an der Universität Mannheim, als Visiting Scholar an der University of Houston und in seiner jetzigen Anstellung konnte er weitere Erfolge feiern: So erschienen seine Arbeiten in den führenden Fach­zeitschriften, dar­unter im Journal of Marketing. Noch immer denkt er gerne an seine Alma Mater zurück:

„Meine Promotion am Lehr­stuhl Homburg hat nicht nur viel Spaß gemacht, sondern mich auch ideal auf eine internationale Karriere vorbereitet. Ich habe viele Techniken für erstklassiges wissenschaft­liches Arbeiten gelernt und konnte durch den Besuch von Konferenzen früh internationale Kontakte knüpfen. Viele dieser Kontakte bestehen noch immer und tragen noch heute zum Erfolg in meiner jetzigen Position bei.“

Dr. Martin Schwemmle

Als Senior Researcher des Design Thinking Research Programms am Hasso-Plattner-Institut Potsdam in Kooperation mit der Stanford University beschäftigt sich Herr Dr. Schwemmle mit Co-Creation-Prozessen und der Innovations­fähigkeit von Indiviuduen, Teams und Organisationen. Einen wichtigen Grundstein für seine Tätigkeit legte er mit seiner Promotion am Lehr­stuhl Homburg, in welcher er sich mit der Definition, Messung und den Auswirkungen von Produktdesign beschäftigte. Neben seiner Tätigkeit als Wissenschaft­ler ist er auch als Trainer und Berater für Unternehmen und als Dozent tätig. Bis heute blickt er gerne auf seine Zeit in Mannheim zurück, die ihm den Weg für seine vielfältige Karriere ebnete:

„Als Doktorand bei Herrn Professor Homburg habe ich gelernt, wie exzellente Forschung funktioniert – von der Identifikation relevanter Fragestellungen, der Konzeption von Studien und deren Durchführung, bis hin zur Veröffentlichung. Durch die Wirtschafts­nähe des Lehr­stuhls habe ich zudem Einblicke erhalten, wie die Wissenschaft helfen kann, Probleme von Praktikern in Unternehmen zu lösen und so die häufig bestehenden Lücken zwischen Theorie und Praxis zu schließen. Von diesen Fähigkeiten profitiere ich bis heute.”

Dr. Alexander Kohles

Direkt im Anschluss seiner Promotion zum Thema „Offshoring der Produktions- und der F&E-Funktion“ stieg Herr Dr. Kohles als Geschäftsführer im Familien­unternehmen ein. Seine Zeit als wissenschaft­licher Mitarbeiter am Lehr­stuhl Homburg bereitete ihn dabei auf die frühe Übernahme einer Führungs­position vor:

„Als einer der Geschäftsführer der Kohles GmbH bin ich für verschiedenste Themen und Aufgaben­bereiche verantwortlich – vom Kunden­beziehungs­management bis hin zu Preisverhandlungen. Derzeit steht auch der Aufbau einer neuer Marke und Vertriebsstruktur im Fokus. In einem so komplexen Umfeld ist ein fundiertes Wissen im Bereich Marketing- und Vertriebs­management eine Grund­voraussetzung für Erfolg. Zentral ist zudem, das Wechselspiel zwischen inhaltlicher Tiefe und ganzheitlicher Perspektive zu verstehen und zu beherrschen – eine Kompetenz, die mir mein Doktorvater Professor Homburg durch seinen strategischen Weitblick umfassend vermittelte“

Dr. Matthias Bucerius

Dr. Bucerius legte seine Promotion zum Thema „Marketing-Integration nach Fusionen und Akquisitionen“ ab. Im Anschluss an seine Lehr­stuhl­zeit war Dr. Bucerius zwei Jahre als Berater bei Homburg & Partner tätig, bevor er zu dem Wissenschafts- und Technologie­unternehmen Merck KGaA wechselte. Hier sammelte er zahlreiche Erfahrungen im nationalen und internationalen Umfeld und entwickelte sich so vom Managament Consultant kontinuierlich in seine jetzige Rolle als Senior Vice President Global Business Unit Actives & Formulation weiter. Während seiner Laufbahn war er fünf Jahre für Merck in Asien tätig und lebte in Shanghai. In seiner derzeitigen Funktion verantwortet er das weltweite Contract Manufacturing Geschäft für Pharmaprodukte.

„Als Doktorand am Lehr­stuhl Homburg konnte ich mir eine breites Fach­wissen im Bereich Marketing­strategie und Management aneignen. Vor allem lernte ich jedoch, komplexe Sachverhalte zu analysieren, zu bewerten und entsprechend einzuordnen. Diese Kombination aus fundiertem Fach­wissen und strategischer Problemlöse­kompetenz hilft mir noch heute dabei, innovative und nachhaltige Lösungen für die Herausforderungen in der Life Science und Pharmaindustrie zu entwickeln“.

Dr. Leonie Röcker

Nach erfolgreichem Abschluss ihrer Dissertation zu Erfolgsfaktoren im Management von Führungs­kräften in Vertrieb und Marketing startete Dr. Leonie Röcker zunächst ihre Karriere als Senior Consultant bei der Deutschen Bahn. Im Jahr 2018 entschied sie sich für einen Wechsel zur Mackevision Medien Design GmbH, einem zu Accenture gehörenden Welt­markt­führer im Bereich Computer Generated Imagery. In ihrer derzeitigen Rolle als Account Managerin für Neukunden kann sie dabei ihre fundierten Fach­kenntnisse im Bereich Vertriebs­management gewinnbringend einsetzen:

„Als Account Managerin ist es meine Aufgabe, allen Kundinnen und Kunden mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden. Im Rahmen meiner Promotion konnte ich mein Wissen im Bereich Vertriebs­management vertiefen, was mir nun bei der Ver­markt­ung unserer Produkte hilft. Doch nicht nur fach­lich, sondern auch persönlich hat mir die Zeit am Lehr­stuhl sehr viel gegeben und mich bei meiner Weiter­entwicklung unterstützt. Die Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Homburg und dem Team möchte ich nicht missen. Dieses Netzwerk bleibt einem auch nach der Promotion erhalten und ich habe viele Freundschaften mit interessanten Menschen dazugewonnen.“

Dr. Annete Becker

Die Bedürfnisse der Nutzer kennen und Innovationen konsequent daran ausrichten – dies bezeichnet Frau Dr. Annette Becker als zentralen Erfolgsfaktor der Vertriebs- und Marketing­strategie der Robert Bosch Power Tools GmbH, welche sie in ihrer Rolle als Senior Vice President verantwortet. Für ihre erfolgreiche Markenführung im digitalen Zeitalter wurde sie 2019 als Brand Manager of the Year ausgezeichnet und zählt damit zu Deutschlands erfolgreichsten Frauen im Marketing und Vertrieb. Bereits als Doktorandin beschäftige sie sich intensiv mit der Analyse von Kunden­beziehungen und verfasste ihre Dissertations­schrift zum Zusammenhang zwischen Kunden­zufriedenheit und Kunden­loyalität. Wir haben sie gefragt, inwiefern sie ihre Zeit als Doktorandin persönlich und beruflich geprägt hat:

„Während meiner Promotion konnte ich mir ein breites Fach­wissen im Bereich Kunden­beziehungs­management und Markenaufbau aneignen, auf welches ich noch heute häufig zurückgreife. Vor allem habe ich jedoch gelernt, vernetzt zu denken, Bestehendes kontinuierlich zu hinterfragen und konsequent auf ein Ziel hinzuarbeiten – dies alles sind Kompetenzen, die in einer zunehmend dynamischen Arbeits­welt wichtiger sind denn je“.

Dr. Jan Becker

Nach Abschluss seiner Promotion zum Thema Markt­orientierte Unternehmens­führung sammelte Herr Dr. Becker zunächst Erfahrung als Inhouse Consultant bei der BMW AG.

Nach einem Wechsel zur Porsche AG wirkte er dort unter anderem als strategischer Planer, Produktmanager sowie als Projektleiter Marketing und Vertrieb der Baureihe Cayenne. Seit mehr als 10 Jahren ist er nun bei der Porsche Design Group tätig. Dort entwickelte er sich kontinuierlich weiter und blickt nun in seiner jetzigen Funktion als Chief Executive Officer und Sprecher der Geschäftsführung auf eine erfolgreiche Karriere zurück.

Einen wichtigen Grundstein hierfür legte er mit seiner Promotion am Lehr­stuhl Homburg: „Im Rahmen meiner Promotion konnte ich meine Fähigkeiten, strategisch und differenziert zu denken und empirische Sachverhalte in ihren Kontext einzuordnen, weiter vertiefen. Die damals erworbenen Kompetenzen bilden einen wichtigen Grundstein meiner Karriere und helfen mir auch heute bei der Erarbeitung der strategischen Ausrichtung von Porsche Design im Markt gegenüber dem Wettbewerb.“

Dr. Vollmayr

Nach erfolgreichem Abschluss seiner Promotion im Bereich Vertriebs­management war Herr Dr. Josef Vollmayr zunächst mehrere Jahre bei der Strategie­beratung McKinsey & Company tätig. Diese verließ er vor knapp zwei Jahren, um mit Limehome GmbH sein eigenes Unternehmen zu gründen - ein Traveltech-Start-up, welches sich zum Ziel gesetzt hat, die Hotelbranche digital zu revolutionieren. Die Zeit als wissenschaft­licher Mitarbeiter am Lehr­stuhl Homburg hat seinen beruflichen Werdegang dabei stark geprägt:

„In meiner Funktion als Gründer und Geschäftsführer bin ich täglich mit neuen spannenden Herausforderungen konfrontiert. Um diese zu lösen, greife ich noch immer auf methodische Kompetenzen zurück, die ich mir während meiner Promotion aneignen konnte. Nicht zuletzt hat der hohe Grad an Selbst­bestimmung als Doktorand sicherlich zur Entwicklung meines Unternehmergeists beigetragen und mich so in meiner Entscheidung bestärkt, ein eigenes Unternehmen zu gründen.“

Prof. Dr. Arnd Vomberg

Arnd Vomberg gehört zu den Alumni unseres Lehr­stuhls, die sich nach ihrer Promotion ganz einer Karriere in der Wissenschaft verschrieben haben. So war er zunächst als Juniorprofessor für empirische Forschungs­methoden an der Universität Mannheim tätig, bevor er einen Ruf an die Universität Groningen erhielt. Professor Vombergs Forschungs­arbeiten erschienen bereits in renommierten Fach­zeitschriften, unter anderem im Journal of Marketing und dem Journal of the Academy of Marketing Science.
Entscheidend für diesen wissenschafltichen Erfolg war seine Promotion am Lehr­stuhl Homburg:

„Während meiner Promotion habe ich gelernt, was hoch qualitative wissenschaft­liche Arbeit auszeichnet und so meine Faszination für die Forschung und Lehre entdeckt. Besonders geprägt hat mich sicherlich die langjährige Expertise und der strategische Weitblick meines Doktorvaters Professor Homburg, der mich an wichtigen Scheidepunkten meiner Forschungs­projekte in die richtige Richtung wies. Darüber hinaus profitierte ich von der einzigartigen Infrastruktur des Lehr­stuhls in Form von immateriellen Ressourcen (z.B. Praxiskooperationen, Netzwerke) und materiellen Ressourcen (z.B. Gelder für Forschungs­projekte und wissenschaft­liche Tagungen).“

Prof. Dr. Torsten Bornemann

Auch Prof. Dr. Bornemann gehört zu den Alumni unseres Lehr­stuhls, die sich nach ihrer Promotion ganz der Forschung verschrieben haben. So war er im Anschluss an seine Habilitation an der Universität Mannheim zunächst als Professor für ABWL und Marketing an der Universität Stuttgart tätig, bevor er im Jahr 2017 einen Ruf an die Goethe-Universität Frankfurt erhielt, an welcher er derzeit die Professur für Marketing leitet. Prof. Bornemanns Forschung ist bereits in den führenden internationalen Zeitschriften erschienen, unter anderem im Journal of Marketing, im Journal of Marketing Research und im Journal of Consumer Research. Einen wichtigen Grundstein für diesen Erfolg legte er am Lehr­stuhl für Business-to-Business Marketing, Sales & Pricing:

„Als Doktorand am Lehr­stuhl Homburg lernte ich nachhaltige Strategien und Methoden für eine Forschung auf internationalem Spitzenniveau kennen, welche ich noch heute gewinnbringend einsetze. Vor allem entdeckte ich jedoch meine Begeisterung für Lehre und Forschung. Der eingeschlagene akademische Werdegang bietet mir vielseitige Möglichkeiten zur beruflichen und persönlichen Verwirklichung.“