Foto: Stefanie Eichler

DFG-Ranking: Universität Mannheim auf Platz eins in den Wirtschafts- und Sozial­wissenschaften

Der Förderatlas der Deutschen Forschungs­gemeinschaft (DFG) 2018 zeigt: Keine andere deutsche Universität hat von 2014 bis 2016 in den Wirtschafts- und Sozial­wissenschaften mehr DFG-Gelder eingeworben als die Universität Mannheim. Im übergeordneten Fach­gebiet der Sozial- und Verhaltens­wissenschaften hat die Universität Mannheim mit einer Fördersumme von 26,5 Millionen Euro ihr Ergebnis aus der vorherigen Förderperiode noch einmal um 2,9 Millionen Euro verbessert.

9,8 Millionen Euro der Gesamtfördersumme hat die Universität Mannheim allein in den Wirtschafts­wissenschaften eingeworben und steht damit bundes­weit weiterhin an der Spitze der DFG-Förderung.

Im Forschungs­feld Sozial­wissenschaften, das sich aus den drei Fächern Soziologie, Publizistik und Kommunikations­wissenschaften sowie Politik­wissenschaft zusammensetzt, belegt Mannheim mit 13,8 Millionen Euro Fördersumme Rang zwei, hinter der FU Berlin.

Zur Pressemitteilung

Zurück