DE / EN

Wissenschaftl. Mitarbeiter (m/w/d) (E 13 TV-L) „Business Analytics and Operations Research“

Der Lehr­stuhl für ABWL und Produktion der Area Operations an der Universität Mannheim sucht einen Doktoranden (m/w/d) ab dem 01.12.2020 oder später.

Am Lehr­stuhl ABWL und Produktion der Universität Mannheim ist zum 01.12.2020 oder später eine Stelle als wissenschaftl. Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Ziel der Promotion zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und wird nach den Maßgaben des Wissenschafts­zeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) befristet vergeben. Der Lehr­stuhl beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit Methoden des Operations Research und Business Analytics, insbesondere mit:

  • Leistungs­analyse und Optimierung von stochastischen Systemen,
  • Anwendungen von Methoden der Künstlichen Intelligenz, und
  • Kombinatorischer oder nichtlinearer Optimierung.

Die Projekte befassen sich z.B. mit Industrie 4.0, der Ressourceneinsatzplanung auf Flughäfen, der Optimierung in der Automobilproduktion, Personalbedarfs- und –einsatzplanung und der Optimierung von Logistikzentren. Die Projekte werden teilweise von Industrie­partnern, der Europäischen Union oder durch die Deutsche Forschungs­gemeinschaft (DFG) gefördert. Neben der Arbeit an einem Forschungs­projekt wird der Doktorand das Team im Bereich Lehre und Verwaltung unterstützen.

Als idealer Kandidat haben Sie ein Studium der (angewandten) Mathematik, der Wirtschafts­wissenschaften, (Wirtschafts-)Informatik, Wirtschafts­mathematik oder Wirtschafts­ingenieurwesen mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen bzw. stehen kurz davor. Idealerweise interessieren Sie sich für die Anwendung quantitativer Methoden des Operations Research & Business Analytics, z.B. der stochastischen Modellierung, der künstlichen Intelligenz  oder der Entwicklung von Heuristiken und Optimierungs­algorithmen.

Die Universität Mannheim ist eine von Deutschlands führenden Wirtschafts­universitäten und bietet ein herausragendes internationales Forschungs­umfeld. Der Lehr­stuhl unterstützt aktiv die Einführung in die internationale Forschungs­gemeinschaft.

Schwerbehinderte Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Universität Mannheim strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher entsprechend qualifizierte Wissenschaft­lerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Die vollständige Stellenbeschreibung finden Sie hier.

Zurück