DE / EN

Foto: Fakultät BWL

Professor Spengel spricht vor EU Parlament

Mannheimer Steuerprofessor erläutert illegale Cum/Ex‐ und Cum/Cum-Transaktionen

Am 26. November 2018 war Steuerprofessor Christoph Spengel (Lehr­stuhl für Betriebs­wirtschaft­liche Steuerlehre II) vom Europäischen Parlament in Brüssel als Experte zu einer Öffentlichen Anhörung zum Thema “Cum-Ex Skandal: finanzielles Verbrechen und die Lücken im derzeitigen Rechts­rahmen” eingeladen.

Der Zweck dieser Anhörung war es, die Er­kenntnisse der kürzlich veröffentlichten Cum-Ex Akten zu erörtern, die ans Licht brachten, dass in Europa durch verschiedene unrechtmäßige Aktientransaktionen ein Steuerschaden von mindestens 55 Milliarden Euro entstanden ist.

Professor Spengel gab eine Stellungnahme vor dem Europäischen Parlament ab und diskutierte anschließend 90 Minuten mit den Europa­abgeordneten. Sehen Sie hier einen Ausschnitt der Anhörung. 

Seine schriftliche Stellungnahme finden Sie hier.

Zurück