DE / EN

„Wirecard ist kein Einzelfall“

- Uhr

online

„Warum Manager in Bilanzen betrügen, wie sie dabei vorgehen und wie gute Regulierung aussehen kann“

Vortrag von Prof. Dr. Bischof

Wenn Unternehmen mit ihren Bilanzen öffentlich Bericht erstatten, hat dies erhebliche Auswirkungen an Kapitalmärkten. Für Manager bestehen daher erhebliche Anreize, die in den Bilanzen berichteten Werte in ihrem eigenen Sinne zu beeinflussen. In den meisten Fällen geschieht dies in einem ganz legalen Rahmen, in Einzelfällen werden rechtliche Grenzen überschritten und kriminelle Energie kommt ins Spiel. Solche Bilanzskandale sind ein wiederkehrendes Phänomen. In Deutschland machten zuletzt die manipulierten Bilanzen des Dax-Konzerns Wirecard Schlagzeilen. Auch wenn jeder Skandal einzigartig ist, gibt es systematische Muster darin, wie Manager bei der Manipulation von Bilanzen vorgehen und wie Politik oder Regulierungs­behörden darauf reagieren. Der Vortrag ordnet den Fall Wirecard in diese Geschichte ein und erläutert anhand der aktuellen Vorgänge, wie Bilanzbetrug entdeckt und unterbunden werden kann – und welche Risiken für Kapital­markt­teilnehmer verbleiben.

Der Vortrag wird auf Deutsch gehalten. Über Portal2 erhalten Sie Zugang zum Online-Event.