DE / EN

BMBF-Projekt „Förderung von professionellen Kompetenzen von Lehr­kräften an inklusiven beruflichen Schulen zur förderbezogenen Diagnostik“ (DIA-LIBS)

DIA-LIBS ist ein vom Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (Rahmen­programm empirische Bildungs­forschung) finanziertes Projekt zur Förderung von professionellen Kompetenzen von Lehr­kräften, das sich mit den Bedingungen einer gelingenden Inklusion an beruflichen Schulen beschäftigt. Lehr­kräfte sollen alle Lernenden in inklusiven Settings individuell fördern und eine förderbezogene Diagnostik im Unterrichtsalltag realisieren. Allerdings ist offen, welche diagnostischen Aufgaben sich diesbezüglich Lehr­kräften an beruflichen Schulen stellen, welche Kompetenzen dies erfordert und wie diese gefördert werden können. Schwerpunkt des Projekts, das in Kooperation mit Frau Prof. Andrea Burda-Zoyke (Professur für Berufs- und Wirtschafts­pädagogik, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel) durchgeführt wird, ist die Entwicklung videovignetten­basierten Trainingsmaterialien, die zukünftig in der Aus- und Weiterbildung von Lehr­kräften eingesetzt werden sollen.

Weiterführende Informationen zur Förderlinie sind hier zu finden.