DE / EN

Foto: Fakultät BWL

Fokus auf Fernost: Chinesisch im BWL-Studium

Chinesisch lernen im Bachelor BWL

Der Bachelor­studien­gang BWL an der Universität Mannheim ist international ausgerichtet: zum einen durch das verpflichtende Auslands­semester, zum anderen durch das intensive Studium einer Fremdsprache. Entscheiden Sie sich für Chinesisch und erlernen Sie im zweiten, dritten sowie freiwillig im vierten Semester Hochchinesisch (Mandarin, die Amtssprache Chinas).

Für die Sprachoption Chinesisch werden keine Sprach­kenntnisse vorausgesetzt. Da die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt ist, wird im ersten Semester in einem Landes­kundetest Ihr Wissen abgefragt, um Sie in verschiedene Kurse einteilen zu können:

  • Anfänger
  • Fortgeschrittene
  • Wirtschafts­chinesisch*

Nutzen Sie anschließend die Chance, Ihr Auslands­semester in der VR China (Hongkong), Taiwan oder Singapur zu verbringen. Ein Studien­aufenthalt im chinesischsprachigen Raum ermöglicht Ihnen diese anspruchsvolle Sprache zu intensivieren und zugleich die Kultur selbst zu erleben. Wir statten Sie dafür in den Semestern davor mit allen notwendigen Sprach­kenntnissen aus.

*sehr gute Sprach­kenntnisse notwendig

Es gibt die verschiedensten Meinungen über das Reich der Mitte, doch authentische Erfahrungen sammelt man nur vor Ort: Dank der Chinesischkurse im Bachelor­studium war ich sprachlich und kulturell auf meinen unvergesslichen Aufenthalt in Peking vorbereitet - voller abenteuerlicher und einzigartiger Erlebnisse.

Sebastian Junker, Absolvent Bachelor BWL / Foto: privat

Chinesisch zu lernen war eine der größten Herausforderungen meines Bachelor­studiums. Die Schriftzeichen machen es einem nicht leicht, den Sinn von Worten zu erahnen. Aber es hat sich definitiv gelohnt! Durch die kleine Gruppe der Fremdsprachen­kompetenz Chinesisch lernte ich nicht nur Aussprache und Schriftzeichen, sondern auch die chinesische Kultur kennen. Damit wurde mein BWL-Bachelor­studium optimal abgerundet und meine Liebe zu Asien geweckt! Mein Auslands­semester in Shanghai war unfassbar ereignis- und lehr­reich.

Alina Mey, Absolventin Bachelor BWL / Foto: privat

Da ich chinesische Wurzeln habe, entschied ich mich für Fremdsprachen­kompetenz Chinesisch (Wirtschafts­chinesisch). Mir hat besonders die kleine Teilnehmergruppe gefallen, da der Kurs dadurch sehr intensiv war und mich sehr gut auf mein Auslands­semester an der Peking University vorbereitet hat.

Emilie Wang, Absolventin Bachelor BWL / Foto: privat

    Fremdsprachen­kompetenz Chinesisch: Ablauf

  • Was Sie mitbringen müssen

    Alle Studierenden wählen im ersten Semester ihres 6-semestrigen Bachelor-Studiums eine Fremdsprache, die sie in ihrem Studium im zweiten, dritten und ggfs. vierten Semester (nur Chinesisch und Japanisch) vertiefen. Zur Einstufung und Zulassung für die gewünschte Sprache findet ein Sprachtest statt. Dieser dient der Einschätzung des bereits vorhandenen Sprachniveaus.

    Die Plätze in den Sprachen sind generell - außer für Englisch - begrenzt. Die Zuteilung erfolgt anhand der Testergebnisse. Seit 2010 ist der Bewerberandrang für den Anfängerkurs Chinesisch so groß, dass wir im Laufe des ersten Semesters einen Test durchführen, bei dem allgemeines Wissen über China abgefragt wird. Auf Grundlage dieses Testes wird ausgewählt, wer für den Anfängerkurs Chinesisch zugelassen wird. Für die Sprache Chinesisch werden keine Vor­kenntnisse erwartet. Sollten die Studierenden keine Vor­kenntnisse in Chinesisch haben, wird durch ein zusätzliches Kursangebot sichergestellt, dass alle Studierenden nach dem Abschluss des Studiums solide Sprach­kenntnisse erlangt haben.

  • Wie Sie sich bewerben

    Im Laufe des ersten Bachelor-Semesters werden Sie in einer Info­veranstaltung über alle Wahl­möglichkeiten im Fach „Fremdsprachen­kompetenz“ informiert. Direkt im Anschluss findet die Sprachwahl statt (via Portal2).

  • Studien­plan

Asien­kompetenz „Asian Studies“: das Wahlfach Chinesisch im Master­studium

Wenn Sie den Mannheim Master in Management (MMM) studieren, können Sie sich im Wahlfach Asien­kompetenz („Asian Studies“) auf den chinesischen Wirtschafts­raum spezialisieren. Neben einem erstklassigen BWL-Master­studium, können Sie so Ihre chinesischen Sprach­kenntnisse vertiefen sowie die Kultur, Gesellschaft und Geschichte des Landes kennenlernen. Kommunikations- sowie Verhandlungs­strategien sind ebenfalls Teil des Studien­plans. Zusätzlich können Sie sich mit Praxisvertretern vernetzen und aktuelle Einblicke, z.B. durch Gastvorlesungen von international renommierten Professorinnen und Professoren, in die asiatische Wirtschaft erhalten.

Das Wahlfach „Asian Studies“ können Sie in zwei, drei oder vier Semestern beenden, da die Module jedes Jahr angeboten werden. Diese Flexibilität ermöglicht Ihnen auch ein Auslands­semester in Ihre Master-Studien einzubinden.

Unsere Partner­universitäten im chinesischsprachigen Raum

Auslands­semester im chinesischsprachigen Raum

Broschüre „Wahlfach Chinesisch im BWL-Studium“

Aktuelles

Dipl.-Übers. Didi Zhang

Dipl.-Übers. Didi Zhang

Dozentin für Chinesisch
Universität Mannheim
Dekanat BWL
L 5, 5 – Raum 101 (1. OG)
68131 Mannheim
Sprechstunde:
nach Vereinbarung per E-mail