DE / EN

ACC 626: Transaction Accounting

Lerninhalte
Zentrale Themen der Rechnungs­legung von Unternehmens­transaktionen werden anhand von Fall­studien erarbeitet. Der Kurs richtet sich an Studierende, die bereits Grund­kenntnisse im Bereich der Rechnungs­legung und Unternehmens­transaktion besitzen und demnach eine Vertiefung des Wissens in diesem Bereich anstreben. Im Speziellen werden sechs Themen im Rahmen des Kurses behandelt: Definition der Rechnungs­legung von Unternehmens­transaktionen, Ökonomische Motivation und Hintergründe von Unternehmens­transaktionen, Rechtliche Grundlagen von Unternehmens­transaktionen, Rechnungs­legung von Unternehmens­transaktionen nach IFRS und Carve-out-Transaktionen und zuletzt die Besteuerung von Unternehmens­transaktionen.

Lern- und Qualifikations­ziele
Die Studierenden erhalten einen Überblick über die Rechnungs­legung von Unternehmens­transaktionen und ein Verständnis der zentralen Problemfelder im Bereich M&A.

Notwendige Voraussetzungen
ACC 520 oder ACC 530 oder (ACC 5XX und ACC 5XX)

Inhaltliche Voraussetzungen

LehreSelbststudium
Vorlesung2 SWS9 SWS
ECTS4
SpracheDeutsch
Prüfungs­form und -umfangSchriftliche Klausur (45 Min.)
Zulassungs­beschränktNein
Informationen zur Anmeldung
Geprüft durch
Durchführende Lehr­kraft
WP StB Prof. Dr. Peter Wollmert
WP StB Prof. Dr. Peter Wollmert
AngebotsturnusFrühlings-/Sommersemester
Dauer des Moduls 1 Semester
VerwendbarkeitM.Sc. MMM, M.Sc. WiPäd, M.Sc. VWL, M.Sc. Wirt. Inf., LL.M.
Vorleistungen
Programm­spezifische KompetenzzieleCG 1
Benotung Ja
GliederungThe Term „Transaction Accounting“
Share Price Agreements
Transformation Law and Financial Accounting of Transformations under the German Commercial Code
Accounting for Business Combinations in IFRS Consolidated Financial Statements
Financial Accounting Requirements and Conduct of Purchase Price Allocations
Combined and Carve-Out Financial Statements as well as Pro-Forma Financial Information
Design of Employee Compensation Schemes and their Accounting