DE / EN

MKT 612: Business-to-Business-Marketing

Lerninhalte
In vielen Branchen (z.B. Konsumgüterbranche, Handel, verarbeitendes Gewerbe) findet ein wesentlicher Teil der Transaktionen zwischen Unternehmen und organisationalen Kunden (wiederum Unternehmen bzw. öffentliche Institutionen) statt. Die Veranstaltung verdeutlicht die Besonderheiten des Business-to-Business Marketing auf Nachfrager- und Anbieterseite. Es werden u.a. Implikationen für den Einsatz des Marketing-Mix und für die Anwendung des Kunden­beziehungs­managements aufgezeigt.

Lern- und Qualifikations­ziele
Die Studierenden verstehen die Eigenschaften gewerblichen Einkaufverhaltens und die Besonderheiten des Marketing-Mix im Kontext des Industriegütermarketing. Außerdem sind sie sich der verschiedenen Arten von Business-to-Business-Geschäften und deren Implikationen für das Marketing bewusst. Die Studierenden sind nach Absolvierung des Moduls in der Lage, ihr Wissen über Marketing­strategien, -konzepte und -instrumente auf spezifische Fragen in Business-to-Business-Märkten anzupassen und anzuwenden.

Notwendige Voraussetzungen
MKT 610 nicht bereits belegt

Inhaltliche Voraussetzungen
Besuch von MKT 510 empfohlen

LehreSelbststudium
Vorlesung1 SWS5 SWS
ECTS2
SpracheEnglisch
Prüfungs­form und -umfangSchriftliche Klausur (45 Min.)
Zulassungs­beschränktNein
Informationen zur Anmeldung
Geprüft durch
Durchführende Lehr­kraft
Prof. Dr. Florian Kraus
Prof. Dr. Florian Kraus
AngebotsturnusHerbst-/Wintersemester
Dauer des Moduls 1 Semester
VerwendbarkeitM.Sc. MMM, M.Sc. WiPäd, M.Sc. VWL, M.Sc. Wirt. Inf.
Vorleistungen
Programm­spezifische KompetenzzieleCG 1, CG 2
Benotung Ja