DE / EN

Prof. Dr. Holger Daske

Prof. Dr. Holger Daske

Holger Daske ist seit 2007 Inhaber des Lehr­stuhls für Allgemeine Betriebs­wirtschafts­lehre, Unternehmens­rechnung und empirische Kapital­markt­forschung an der Universität Mannheim. Zuvor verbrachte er zwei Jahre an der Wharton School der Universität Pennsylvania, zuerst als Gast­wissenschaft­ler (DFG), später als Junior Professor für Accounting.

Prof. Daske erhielt seinen Doktortitel 2005 von der Goethe Universität Frankfurt am Main. Er studierte Wirtschafts­wissenschaften an der Universität Konstanz, der UMass Amherst sowie der Goethe Universität Frankfurt am Main.

Sein Forschungs­schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Kapital­markt­forschung sowie auf der Schnittstelle von Accounting und Finanzwesen. Aktuelle Beispiele seiner Forschungs­arbeit sind unter anderem die Analyse der wirtschaft­lichen Konsequenzen durch die Einführung der International Financial Reporting Standards (IFRS) auf den weltweiten Kapital­markt, sowie die Analyse des Einflusses von Rechnungs­legungs­anreize auf die tatsächliche Qualität der Finanzberichterstattung. Seine Forschung wurde in verschiedenen Fach­zeitschriften publiziert, unter anderem dem Journal of Accounting ResearchJournal of Business Finance & AccountingAbacusAccounting & Business Research, sowie der Zeitschrift für betriebs­wirtschaft­liche Forschung (ZfbF).

  • Forschungs­schwerpunkte

    • Internationale Finanzberichterstattung und Kapital­markt­kommunikation
    • Empirische Accounting Forschung
    • Unternehmens­bewertung und Jahres­abschlussanalyse
    • Finanzintermediäre (z.B. Analysten, Leerverkäufer)
    • Bank Accounting
    • Investor Relations
  • Akademische Positionen

    • Professor für ABWL, insb. Accounting & Capital Markets, Universität Mannheim, since June 2010
    • Professor für ABWL, insb. Accounting & Finance, Universität Mannheim, 2007-2010
    • Juniorprofessor für Accounting an der Wharton School, University of Pennsylvania, 2006-2007
    • Forschungs­stipendiat an der Lancaster University, 2002
    • Forschungs­stipendiat an der University of Wales, Bangor, 2001
    • Wissenschaft­licher Mitarbeiter am Lehr­stuhl für Wirtschafts­prüfung, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Prof. Dr. Günther Gebhardt), 1999-2005 / 2006
  • Ausbildung

    • DFG Postdoc an der Wharton School, University of Pennsylvania, 2005-2006
    • Dr. rer. pol. 2005 (summa cum laude)
    • Promotion an der Johann Wolfgang Goethe Universität-Frankfurt am Main und Teilnehmer am EU Doktoranden­netzwerk HARMONIA, 1999-2004
    • Master­studium an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt am Main, 1996-1999, Diplom-Kaufmann 1999 (sehr gut), Abschluss als Jahrgangsbester (Ranking: 1/138)
    • Master­studium an der University of Massachusetts, Amherst, 1995-1996
    • Studium der Volkswirtschafts­lehre an der Universität Konstanz, 1993-1995, Vor-Diplom 1995 (sehr gut)
  • Lehre

    • Universität Mannheim, seit HWS 2007
    • J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, Spezielles Seminar, WS 2007/2008
    • The Wharton School, University of Pennsylvania, ACCT 101, Fall 2006
    • Karl-Franzens-Universität Graz, Ph.D.-Seminar, SS 2005, MBA Seminar, WS 2006/2007
  • Akademische Mitgliedschaften

    • American Accounting Association (AAA)
    • European Accounting Association (EAA)
    • Verband der Hochschul­lehrer für Betriebs­wirtschaft e.V. (VHB), wissenschaft­liche Kommission Rechnungs­wesen
    • Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebs­wirtschaft e.V.
    • Deutscher Hochschul­verband (DHV)
  • Externe Positionen

    • Mitglied im EU-Netzwerk INTACCT: “The European IFRS Revolution: Compliance, Consequences and Policy Lessons“, siehe www.intacct-research.org
  • Stipendien

    • Deutsche Forschungs­gemeinschaft (DFG): Forschungs­stipendium U.S., 2005-2006
    • European Union (EU): Mobilitätszuschuss, 2001-2002
    • Arthur Andersen/Ernst & Young: Forschungs­stipendium, 2000-2001
    • Bundes­land Baden-Württemberg: Studiumsstipendium U.S., 1995
  • Rufe

    • Frankfurt, W3 (abgelehnt)
    • WU Wien (abgelehnt)
    • Mannheim, W3 (angenommen)
    • Köln, W3 (abgelehnt)
    • Mannheim, W2 (angenommen)
    • Konstanz, W3 (abgelehnt)
  • Preise und Auszeichnungen

    • AAA Distinguished Contribution to the Accounting Literature Award (2016)
    • AAA Financial Accounting and Reporting Section Best Paper Award (2016)
    • VHB Best Conference Paper Award (2016)
    • EU Scientific Report Grant (2015)
    • EFMA Best Paper Award (2015)
    • Emerald Citations of Excellence Award (2014)
    • IAAER/KPMG Forschungs­stipendium – Informing the IASB Decision Process (2013)
    • Emerald Citations of Excellence Award (2012)
    • DFG Forschungs­stipendium (2012)
    • IAAER/KPMG Forschungs­stipendium – Informing the IASB Decision Process (2010)
    • European Accounting Association (EAA): Best Paper Award in der Kategorie “Financial Accounting“ auf der 31, Jahrestagung der European Accounting Association, Rotterdam, 2008 (mit L. Hail, C. Leuz, und R. Verdi)
    • American Accounting Association (AAA) / International Accounting Section: Best Doctoral Paper Award, San Antonio, TX, 2005
    • European Accounting Association (EAA): Gewinner des EAA Doctoral Colloquium 2002. Ausgewählter Repräsentant der EAA auf dem American Accounting Association (AAA)’s Doctoral Consortium 2002, in Lake Tahoe, CA
    • J.W. Goethe Universität Frankfurt am Main, Fkultät für Betriebs- und Volkswirtschafts­lehre: Auszeichnung als bester Absolvent, Herbst 1999
    • Eichendorff Gymnasium Ettlingen, Auszeichnung für herausragende Leistungen im Fach Geschichte, 1992
  • Praxiserfahrungen

    • Deutsche Bank, Frankfurt am Main, Praktikant im Mergers & Acquisitions, 2-4/1999
    • Bertelsmann, Shanghai, V.R. China, Praktikant im Controlling, 2-4/1998
    • C&L Deutsche Revision, Frankfurt am Main, Praktikant im Auditing, 3-4/1997
    • Daimler-Benz Aerospace (DASA), München, Praktikant im Corporate Finance, 7/96-9/1996
    • Industrie- und Handels­kammer Karlsruhe, Praktikant in Industrial Economics, 3/1995