DE / EN

Entrepreneurship

Entrepreneurship, verstanden als das Erkennen und Ausschöpfen unternehmerischer Gelegenheiten, ist ein zentraler Treiber ökonomischen Wachstums, gesellschaft­lichen Wandels und technologischen Fortschritts. Der Forschungs­bereich Entrepreneurship des ifm Mannheim befasst sich mit der Person des Unternehmens­gründers und des Gründerteams (Entrepreneure und Teams), mit dem unternehmerischen Vorhaben und der sich entwickelnden Organisation (Unternehmerische Organisationen) sowie mit dem unternehmerischen Umfeld, in welches Person und Vorhaben eingebettet sind (Unternehmerische Ökosysteme und Innovationen).

Das erstgenannte Feld der „Entrepreneure und Teams“ nähert sich dem Phänomen unternehmerischen Denkens und Handelns auf der Mikroebene der Person und des engen Umfelds. Individuelles Humankapital, Persönlichkeits­faktoren und Verhaltensweisen stehen ebenso im Fokus wie Team-Dynamiken und Interaktionen mit dem mikrosozialen Umfeld. Im Kompetenzfeld „Unternehmerische Organisationen“ bewegt sich die Analyse auf der Ebene neugegründeter Unternehmen und befasst sich beispielsweise mit Geschäfts­modellen oder Organisations­formen und deren Einfluss auf die Performance von Startups. Auch unternehmerisches Denken und Handeln innerhalb von Organisationen (Intrapreneurship) wird in Augenschein genommen. Ein dritter Schwerpunkt des Forschungs­bereichs Entrepreneurship liegt in der Untersuchung „Unternehmerischer Ökosysteme und Innovationen“. Hier interessieren Strukturen und Institutionen im Makroumfeld, z.B. Netzwerke, Cluster oder Angebote der Entrepreneurship Education sowie der Wirtschafts­förderung, und deren Auswirkungen auf unternehmerischen Erfolg und Innovations­kraft von Personen, Unternehmen und ganzen Ökonomien. 

Weitere Informationen