DE / EN

Die Julius-Paul-Stiegler-Gedächtnis-Stiftung

Anliegen der Stiftung

Die Julius-Paul-Stiegler Gedächtnisstiftung unterstützt im Andenken an Dr. rer. pol. h.c. Julius Paul Stiegler (1884–1962) die Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre an der Universität Mannheim unter anderem bei ihren Bemühungen um eine stärkere Internationalisierung und leistet einen wichtigen Beitrag zur internationalen Sichtbarkeit der Mannheimer Betriebs­wirtschafts­lehre. Die Julius-Paul-Stiegler-Gedächtnis-Stiftung unterstützt die Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre nunmehr bereits seit langem, insbesondere bei der Finanzierung von Forschungs­aufenthalten von Nachwuchs­wissenschaft­lern. Seit 2008 betreut der Lehr­stuhl von Prof. Dr. Dirk Simons die organisatorische Abwicklung der Antragstellung und Mittelvergabe.

Förderungs­möglichkeiten

Die Julius-Paul-Stiegler-Gedächtnis-Stiftung fördert Forschungs- und Studien­aufenthalte von Mitgliedern der Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre im Ausland. 

Gefördert werden:

  • Forschungs­vorhaben von Habilitanden und Doktoranden im Ausland,
  • Studien­aufenthalte (keine Praktika) qualifizierter Studenten an renommierten ausländischen Universitäten und 
  • Vortragsreisen wissenschaft­licher Mitarbeiter zu Tagungen im Ausland.

Wichtige Informationen zu den Voraussetzungen und der Ausgestaltung der Förderung finden Sie hier. Ihren Antrag auf Förderung richten Sie bitte an Prof. Dr. Dirk Simons. Das notwendige Antragsformular finden Sie hier. Bitte vergewissern Sie sich, dass Ihr Antrag vollständig ist. Die Förderung erfolgt grundsätzlich als nachträglicher Zuschuss auf die tatsächlich entstandenen Reise- und Aufenthaltskosten.

Als Ansprech­partner am Lehr­stuhl steht Ihnen gerne Frau Qi Gao (Tel.: 0621 181-3754) zur Verfügung.

Stiegler-Preis für internationale Studierende

Die Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre freut sich, im Rahmen der Absolventenfeier den Preis der Julius-Paul-Stiegler-Gedächtnis-Stiftung vergeben zu können. Der Preis würdigt die besonderen Leistungen internationaler Vollzeit­studierender im Bachelor­studien­gang Betriebs­wirtschafts­lehre, die sich im Rahmen ihres Studiums durch besondere interkulturelle Kompetenz ausgezeichnet haben. Der Preis wird durch einen Vertreter der Julius-Paul-Stiegler-Gedächtnis-Stiftung übergeben.

Zur Bewerbung um den Preis werden die notenbesten internationalen Studierenden des Bachelor­jahrgangs durch die Stiftung aufgefordert. Eine Initiativbewerbung ist nicht möglich.

Preisträger

Wir gratulieren der Preisträgerin des Jahres 2018, Frau Fanni Luca Szente, zum Preis der Julius-Paul-Stiegler-Gedächtnis-Stiftung. Wir wünschen Ihr für Ihren weiteren Werdegang alles Gute. Als bisherige Preisträger(innen) haben wir mit großer Freude Frau Tianya Zhang (2015), Frau Chaoping Ma (2016) und Herrn Jakub Krejci (2017) ausgezeichnet.