DE / EN

FIN 620 Behavioral Finance

FSS 2019

Verantwortlicher Dozent

Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Weber

Veranstaltungs­art

Vorlesung und Übung

Leistungs­punkte

6 ECTS

Sprache

Englisch

Prüfungs­form- und umfang

Schriftliche Prüfung (100 %)

Infos für Studierende

Begrenzte Teilnehmerzahl (50), Registrierung, Zeitplan: Portal 2

Beginn 14.02.2019 um 08:30 - 11:45 Uhr  in O 131
Ende 11.04.2019

Ansprech­partner

Jan Müller-Dethard

Jan Müller-Dethard

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Jan Müller-Dethard

Lerninhalte

Es gibt vielfältige Belege dafür, dass das Zugrundelegen von Rationalität das Verhalten von Investoren auf den Finanzmärkten in vielen Fällen nicht adäquat beschreibt. Das Forschungs­gebiet der Behavioral Finance untersucht, wie systematische Abweichungen von rationalem Verhalten individuelle Entscheidungen von Investoren, aber auch die Preisbildung auf den Kapitalmärkten beeinflussen. In diesem Kurs werden aktuelle Forschungs­fragen der Behavioral Finance dargestellt und diskutiert. Themen des Kurses sind beispielsweise Overconfidence, Prospect Theory, Heuristiken und Biase.

Lern- und Qualifikations­ziele

Die Behavioral Finance beschäftigt sich mit individuellen Verhaltensmustern/ -verzerrungen sowie mit irrationalem Verhalten auf Finanz- und Kapitalmärkten. Nach dem Besuch der Vorlesung können die Studenten sowohl wirtschaft­liche Entscheidungen als auch deren Auswirkungen auf Markt­größen besser verstehen. Sie wissen wie verhaltens­wissenschaft­liche Er­kenntnisse in die neoklassische Theorie einbezogen werden können.