DE / EN

FIN 620 Behavioral Finance

FSS 2020

Verantwortlicher Dozent

Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Weber

Veranstaltungs­art

Vorlesung und Übung

Leistungs­punkte

6 ECTS

Sprache

Englisch

Prüfungs­form- und umfang

Schriftliche Prüfung (100 %)

Infos für Studierende

Begrenzte Teilnehmerzahl (50), Registrierung, Zeitplan: Portal 2

Beginn Vorlesung20.02.2020 um 08:30 - 11:45 Uhr  in O 131
Ende Vorlesung26.03.2020
Beginn Übung19.02.2020
Ende Übung22.04.2020
Exam30.04.2020  08:30 - 10:00 Uhr in SN 163

 

Ansprech­partner

Sabine Bernard

Sabine Bernard

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Sabine Bernard oder Pascal Kieren

Lerninhalte

Es gibt vielfältige Belege dafür, dass das Zugrundelegen von Rationalität das Verhalten von Investoren auf den Finanzmärkten in vielen Fällen nicht adäquat beschreibt. Das Forschungs­gebiet der Behavioral Finance untersucht, wie systematische Abweichungen von rationalem Verhalten individuelle Entscheidungen von Investoren, aber auch die Preisbildung auf den Kapitalmärkten beeinflussen. In diesem Kurs werden aktuelle Forschungs­fragen der Behavioral Finance dargestellt und diskutiert. Themen des Kurses sind beispielsweise Overconfidence, Prospect Theory, Heuristiken und Biase.

Lern- und Qualifikations­ziele

Die Behavioral Finance beschäftigt sich mit individuellen Verhaltensmustern/ -verzerrungen sowie mit irrationalem Verhalten auf Finanz- und Kapitalmärkten. Nach dem Besuch der Vorlesung können die Studenten sowohl wirtschaft­liche Entscheidungen als auch deren Auswirkungen auf Markt­größen besser verstehen. Sie wissen wie verhaltens­wissenschaft­liche Er­kenntnisse in die neoklassische Theorie einbezogen werden können.