DE / EN

MKT 804 Theory Development and Model Building

In diesem Kurs lernen Studierende, wie man Theorien anwendungs­bezogen und konkret entwickelt und testet. Wir diskutieren und untersuchen verschiedene Forschungs­ansätze und -methoden, einschließlich der Strukturgleichungs­modellierung. Dieser Kurs bietet Studierenden die Möglichkeit, geeignete und spezifische Theorien für ihre eigene Forschung zu entwickeln und zu verfeinern. Die Studierenden wählen zu Beginn des Kurses ein bestimmtes Thema aus, das sie interessiert, und entwickeln und präsentieren einen für ihr Projekt geeigneten theoretischen Rahmen. Der Kurs ist auch auf die Entwicklung von Mitteln zur Über­prüfung der vorgeschlagenen Theorie ausgerichtet. Ein weiteres zentrales Lernergebnis ist die Verbesserung der Fähigkeit der Studierenden, empirische Forschung im Rahmen einer Skalen­entwicklung durchzuführen.

Lernziele

  • Lernen, wie man Ideen entwickelt, Konzepte definiert und Beziehungen zwischen Konzepten klärt.
  • Erforschung des Prozesses der Theoriebildung und -über­prüfung unter Verwendung des Rahmens der Strukturgleichungs­modellierung (SEM).
  • Identifizierung und Untersuchung wesentlicher theoretischer Beiträge in der Literatur und deren Präsentation im Rahmen der Veranstaltung.
  • Übung und Erweiterung der analytischen Fähigkeiten, um fundierte akademische Forschung zu betreiben (mit R).

Aufbau des Seminars

Der Kurs besteht aus zugewiesenem Lesematerial, Vorlesungen, studentischen Präsentationen, Diskussionen und praktischen Übungen. Die Vorlesungen dienen dazu, Punkte zu vertiefen, die sich aus der Lektüre nur schwer erschließen lassen, und die Diskussion anzuregen. Die Studierenden sind dafür verantwortlich, die Kurslektüre vor dem Unterricht zu lesen und zu analysieren, das zugewiesene Material zu präsentieren, Diskussionen über dieses Material zu leiten und zusätzliches relevantes Material zu den behandelten Themen beizusteuern. Der Erfolg des Kurses hängt in hohem Maße davon ab, dass alle Studierenden einen relativ gleichen Wissensstand zu jedem Thema haben. Daher ist es wichtig, dass alle Studierenden das Material vor jeder Unterrichtseinheit lesen.

Kurs­anforderungen und Bewertung

Die Studierenden müssen die folgenden Anforderungen erfüllen:

  1. Präsentation der eigenen Forschung 30%
  2. Präsentation der Lektüre 30%
  3. Projektarbeit 40%

Präsentation der eigenen Forschungs­arbeit

Die Studierenden stellen ein marketing- und management­bezogenes Phänomen vor und müssen einen theoretischen Rahmen entwickeln. Der theoretische Rahmen kann originell sein, sollte sich aber auf bestehende Theorien und Modelle stützen oder zumindest mit ihnen verknüpft sein. Vorgesehen ist eine kurze PowerPoint-Präsentation von 10 Minuten (pro Studierendem), an die sich eine Frage- und Antwortrunde von etwa 10 Minuten (pro Studierendem) anschließt.

Die Vortragenden sind verantwortlich für:

Um Ihr Projekt dem Kurs vorzustellen, senden Sie eine Folie (.ppt-Datei) mit einer kurzen Einführung in Ihre Forschung (Forschungs­idee, Schlüsselkonzepte/-konstrukte, theoretischer Rahmen) an vomberg bwl.uni-mannheim.de. Sie werden Ihre Forschungs­vorstellung in der ersten Session des Kurses präsentieren.

Ihre Note für die Präsentation Ihrer eigenen Forschungs­arbeit basiert auf:

  • Ihrer Fähigkeit, eine zielgerichtete Präsentation des theoretischen Rahmens und einen Literatur­überblick zu geben
  • Ihrer Fähigkeit, Ihre Interpretation der Literatur in Bezug auf den relevanten theoretischen Rahmen einzubringen
  • die Qualität des Vortrags für die anderen Studierenden
  • und die Qualität der Präsentations­folien (ich werde die Folien der Vortragenden als Handout für die Zuhörer bereitstellen).

Termine und Zeiten:

Nach der Eröffnungs­veranstaltung wird der Kurs in sechs aufeinanderfolgenden Wochen in Einzelsitzungen abgehalten. Die genauen Termine werden hier bekannt gegeben.

Präsentation der Lektüre

Ich bitte die Studierenden, in Zweier­gruppen die ihnen zugewiesene Lektüre vorzubereiten und im Unterricht zu präsentieren. Die Präsentation sollte nicht länger als 15 Minuten dauern. Bitte senden Sie die Präsentation (.ppt-Datei) einen Tag vor dem geplanten Vortrag an vomberg bwl.uni-mannheim.de. Die Zuweisung der Lektüre erfolgt nach dem Kick-off.

Die Vortragenden sind verantwortlich für:

  1. die zugewiesene Lektüre für ihre Sitzung zu präsentieren
  2. die zugewiesene Lektüre kritisch zu bewerten und sie in den Kontext des Kurses zu stellen

Ihre Note für die Präsentation der zugewiesenen Lektüre in der Klasse basiert auf:

  • der Qualität des Unterrichts für die anderen Studierenden
  • der Qualität der Präsentations­folien
  • und der Fähigkeit der Studierenden zur kritischen Reflexion.

Ich werde die Präsentations­folien als Handout für die Zuhörer zur Verfügung stellen.

Projektarbeit

Alle Studierenden müssen als individuelle Aufgabe eine reflektierende Messskala entwickeln. Die Studierenden erstellen einen schriftlichen Bericht, in dem sie ihren Forschungs­ansatz und den R-Code für ihre statistische Analyse beschreiben.

Das Projekt soll die folgenden Komponenten enthalten:

  1. Konstruktspezifikation
  2. Generierung von Items
  3. Bereinigung der Messung
  4. Bewertung der Konstruktvalidität

Die Note für Ihr Projekt hängt ab von:

  • der Klarheit der Konstruktspezifikation
  • Genauigkeit und Nachvollziehbarkeit der Argumentation (z. B. Itemausschluss, Modellidentifikation)
  • Kohärenz und Rigorosität der statistischen Analysen
  • Ausführlichkeit der Kommentare im R-Code (kann eine dritte Person Ihren R-Code leicht verstehen?)

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr R-Code reibungs­los ausgeführt werden kann und senden Sie eine R-Datei (.R), den entsprechenden Datensatz sowie den schriftlichen Bericht von maximal 2 Seiten an vomberg bwl.uni-mannheim.de