DE / EN

Ehrensenator Dr. Kurt Bock und Rektor Thomas Puhl Foto: Katrin Glückler

Universitäts­tag 2022: Entwicklung der Universität und Verleihung der Ehrensenatorenwürde an Dr. Kurt Bock

Rund 170 geladene Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft feierten am 18. Mai den Universitäts­tag der Universität Mannheim in der Aula des Schlosses. Rektor Prof. Dr. Thomas Puhl nutzte die Gelegenheit, um über die Erfolge der Universität, etwa bei der Einwerbung von Drittmitteln oder bei internationalen Rankings zu sprechen, aber auch, um auf aktuelle Herausforderungen einzugehen.

Entwicklung der Universität
Ob Lehre, Nachwuchs­förderung oder Campusleben – die Coronakrise habe alle Bereiche des universitären Lebens einem Stresstest unterzogen, so Puhl. Nur Dank außerordentlichen Engagements der Lehr­enden und Forschenden sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter blicke die Universität dennoch auf ein erfolgreiches Jahr zurück. „Die internationalen Rankings zeigen, dass wir weiterhin zu den zehn Prozent der besten Hochschulen weltweit gehören“, so Puhl. Dass es den Forschenden im vergangenen Jahr zudem gelungen sei, rund 25 Millionen Euro an Drittmitteln einzuwerben, sei ein Indiz für ein hohes Vertrauen der Förderinstitute.

Zu den großen Zielsetzungen der nächsten Jahre gehört es laut Puhl unter anderem, Lehren aus der Pandemie zu ziehen, etwa eine Digitalisierungs­strategie der Lehre zu implementieren, und die Internationalisierung der Universität weiter voranzutreiben. Mit der Gründung der Europäischen Universität ENGAGE.EU vor zwei Jahren sei dafür eine solide Struktur geschaffen worden, die auf Dauer angelegt ist. ENGAGE.EU ist eine Allianz sieben führender europäischer Universitäten in den Wirtschafts- und Sozial­wissenschaften. „Diese Kooperation bietet viel Raum für einen kreativen, interdisziplinären Austausch und auch neue Chancen, das Lehr­programm deutlich zu erweitern“, kommentierte der Rektor.

Einen weiteren thematischen Schwerpunkt für die Zukunft werde die Universität Mannheim vor allem im Bereich Nachhaltigkeit setzen. Dafür sei mit der Berufung von Prof. Dr. Laura Marie Edinger-Schons als erste Prorektorin für Nachhaltigkeit ein wichtiger Schritt getan.

Ehrensenatorenwürde für Dr. Kurt Bock
Im Rahmen der Veranstaltung wurde Dr. Kurt Bock mit der Würde eines Ehrensenators ausgezeichnet. Dr. Bock setzt sich seit vielen Jahren für die Belange der Universität Mannheim ein – zunächst als Mitglied und ab 2011 als Vorsitzender des BASF-Vorstands und aktuell als Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Bereits ab 2005 engagierte sich Dr. Bock als Vorsitzender des Kuratoriums der Mannheim Business School (MBS). Er ist zudem Gründungs­mitglied des 2012 ins Leben gerufenen Vereins „Partner der Mannheimer Betriebs­wirtschafts­lehre e.V.“, das aus dem Kuratorium der MBS hervorging. Bis Anfang 2021 war er Vorsitzender des Vereins und wirkt auch weiterhin als Ehrenvorsitzender. Herr Dr. Bock hat sich mit großem Engagement in die Tätigkeiten des Vereins eingebracht, bei der Erweiterung des Mitgliederkreises mitgewirkt und die strategische Entwicklung der Mannheimer BWL stark mitgeprägt.

Darüber hinaus ist er maßgeblich verantwortlich für eine auf zehn Jahre angelegte großzügige Förderung zum 150-jährigen Jubiläum der BASF im Jahre 2015. Mit dieser Großspende an die Universität Mannheim wurde diese in die Lage versetzt, wichtige Forschungs­einrichtungen zu stärken und zu gründen.

Zurück