DE / EN

Internationaler Datenschutz­manager (w/m/d)

HeidelbergCement setzt mit seiner neuen Strategie „Beyond 2020“ stark auf Digitalisierung. Unsere Mission ist es, das erste Technologie­unternehmen in der Baustoffindustrie zu werden. Dabei geht es neben der Digitalisierung bestehender Prozesse vor allem auch um die Entwicklung neuer digitaler Geschäfts­modelle. Digitalisierung und Datenschutz gehen Hand in Hand. Als datenschutz­rechtliche Unterstützung für unser Unternehmen suchen wir daher einen internationalen Datenschutz­manager (w/m/d) für die Hauptverwaltung in Heidelberg.

Sie arbeiten in der Konzerndatenschutz­abteilung Group Data Governance, die zentrale Ansprech­partnerin auf Konzernebene für alle Fragen des Datenschutzes ist. Das hoch spezialisierte, motivierte und fach­lich hervorragende Team erbringt erstklassige Datenschutz­beratung für das Management des HeidelbergCement-Konzerns, für andere Konzernfunktionen und für das operative Geschäft unserer Tochter­gesellschaften weltweit, mit klarem Fokus auf das europäische Inland und die DSGVO. In Ihrer Position berichten Sie direkt an die/den Konzerndatenschutz­beauftragte/n.

Ihre neue Herausforderung:

  • Innerhalb des Group Data Governance Teams beraten und unterstützen Sie die Fach­abteilungen der Konzernverwaltung sowie die Datenschutz­beauftragten von internationalen Gesellschaften der HeidelbergCement Gruppe.
  • Schwerpunkt Ihrer Aufgabe ist die datenschutz­rechtliche Ausgestaltung und Bewertung von komplexen globalen Projekten, die Abgabe von entsprechenden Umsetzungs­empfehlungen, die Erstellung von Musterdokumenten und Verträgen sowie weitere breitgefächerte Aufgaben im Bereich des internationalen Datenschutz­managements.
  • Ihre Tätigkeit ist höchst verantwortungs­voll, gleichermaßen beratend wie global gestaltend und operativ.
  • Sie sind zuständig für die Implementierung interner Maßnahmen, vor allem im Bereich der Digitalisierung, zur Sicherstellung der datenschutz­rechtlichen Compliance von Geschäftsabläufen.

Das bringen Sie mit:

  • Sie sind Voll-, Diplom-, Wirtschafts­jurist oder Wirtschafts­informatiker und haben eine Zusatz­qualifikation im Datenschutz­recht erworben.
  • Sie verfügen über eine fundierte (mindestens dreijährige) Berufserfahrung im Datenschutz­recht in einem Unternehmen oder haben als externe/r Datenschutz­berater/in Projekte in Unternehmen operativ betreut.
  • Sie haben Erfahrungen bei der Umsetzung der DSGVO gemacht, waren in entsprechenden Projekten eingebunden und bilden sich regelmäßig fort.
  • Sie sind neugierig auf neue technische, gesellschaft­liche und rechtliche Entwicklungen und können die praktische Relevanz des Datenschutzes dabei prägnant und positiv hervorheben.
  • Sie haben ein vertieftes Verständnis für den rechtlichen, technischen und organisatorischen Datenschutz in der Praxis und erarbeiten klare und pragmatische Umsetzungs­empfehlungen für die Fach­verantwortlichen.
  • Sie sind in der Lage, Ihr Expertenwissen im Rahmen von Schulungen an unterschiedliche Publikums­gruppen gezielt weiterzugeben.
  • Im persönlichen Kontakt überzeugen Sie durch souveränes Auftreten in allen Hierarchiestufen und einen klaren und offenen Kommunikations­stil.
  • Sie bringen ein hohes Maß an persönlichem Engagement, Eigen­initiative und Lösungs­orientierung mit.
  • Sie begeistern sich dafür, tiefe Einblicke in die Unternehmens­prozesse auf globaler und lokaler Ebene zu gewinnen.
  • Ihre Team­fähigkeit zeichnet Sie persönlich besonders aus und es fällt Ihnen leicht, auch in internationalen sowie interdisziplinären Teams zu arbeiten.
  • Sie sprechen fließend Deutsch und Englisch.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! 

 

Group Data Governance

HeidelbergCement AG
Berliner Straße 6
69120 Heidelberg
Germany
Tel +49 6221 481- 34567
Mob +49 172 7393417
claudia.schramm heidelbergcement.com
www.heidelbergcement.com

Zurück