DE / EN

Der Gender Gap in der Wissenschaft

Prof. Dr. Marc Lerchenmüller beschreibt in seinem Beitrag „Der Gender Gap in der Wissenschaft*. Ein Nachteil für Wissenschaft und Gesellschaft – der Schatten des Gender Gap könnte bis ins nächste Jahrhundert reichen“ mögliche Ursachen und Folgen des Gender Gaps.

Der Inhaber der Juniorprofessur für Technologische Innovation & Management Prof. Dr. Lerchenmüller betrachtet in seinem Beitrag für das ifo Institut den Gender Gap in der Wissenschaft. 

Zunächst beleuchtet er mögliche Ursachen und Gründe dafür, dass der Gender Gap nach wie vor ausgesprochen präsent ist und wieso dies voraussichtlich auch noch für die nächsten Jahrzehnte so sein wird. Danach schildert er den Einfluss der Corona-Pandemie und ihren Folgen auf den Gender Gap, bevor er schließlich einige Handlungs­optionen ableitet. Grundlegend fordert Prof. Dr. Lerchenmüller eine nachhaltige Mobilisierung des Potenzials von Wissenschaft­lerinnen, da diese für den Wohlstand und Fortschritt unserer Gesellschaft ausgesprochen wichtig sei.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier: https://www.ifo.de/publikationen/2022/aufsatz-zeitschrift/wie-gross-ist-der-gender-gap-anspruch.

Zurück