DE / EN

Foto: Dean's Office

Neue MMM-Studien­option „European Management Track“ in Brüssel Gestartet

55 Studierende in der ersten EMT-Kohorte eingeschrieben

Die Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre der Universität Mannheim hat in der vergangenen Woche gemeinsam mit ihren Partnern Copenhagen Business School, ESSEC Business School und IE Business School den „European Management Track“ (EMT) – eine neue internationale Studien­option auf Master­ebene – offiziell gestartet.

In Brüssel, Belgien, der „Hauptstadt Europas“, gaben 55 Studierende des ersten Jahrgangs, Professoren der ESSEC, die das EMT-Einführungs­seminar leiten, und zwölf Vertreter der vier Partnerschulen den Startschuss für das Programm. Während des dreitägigen Intensivseminars hatten die EMT-Studierenden die Möglichkeit, von zwei hochrangigen Experten für die EU unterrichtet zu werden: Professor Francesco Marchi und Professor Florent Blanc von der ESSEC Business School, die nicht nur an der ESSEC beraten und lehren, sondern auch für die Europäische Union arbeiten. Das Seminar begann mit interaktiven Sitzungen zu den verschiedenen europäischen Institutionen, ihrer Geschichte und ihrem heutigen Aufbau sowie den internationalen und externen Kommunikations- und Verhandlungs­prozessen, gefolgt von Gastrednern, die über ihre Arbeit und Erfahrungen in den EU-Institutionen berichteten.

Nach der Eröffnungs­veranstaltung in Brüssel beginnen die ersten 55 EMT-Studierenden ihr Austauschsemester an einer der vier EMT-Schulen und nehmen mehreren kohorten­spezifischen Kursen teil, die auf EU-bezogene Themen spezialisiert sind. In Mannheim und an der CBS haben die Vorlesungen bereits begonnen, die Unterrichts­phasen am IE und an der ESSEC werden in Kürze starten. Im Oktober und November wird sich der gesamte EMT-Jahrgang 2022 noch einmal zu exklusiven Online-Konferenzen und einem Vor-Ort-Besuch an der Universität Mannheim treffen, bevor das EMT-Studium kurz vor Weihnachten offiziell endet. Professor Dr. Christoph Bode, Mannheims akademischer Leiter des EMT, sagte, er sei „absolut begeistert, nach all den Monaten der Vorbereitungen für den EMT-Start endlich die erste EMT-Kohorte in Verhandlung und Beschaffung in Anwesenheit im Mannheimer Schloss zu unterrichten“.

Das Team für internationale Angelegenheiten der Fakultät für Betriebs­wirtschafts­lehre der Universität Mannheim bereitet sich bereits auf die zweite Kohorte vor, die im Laufe dieses Jahres aus dem neuen Master in Management-Jahrgang ausgewählt wird, der kürzlich das Studium in Mannheim aufgenommen hat.

Zurück