DE / EN

Grundlagen des externen Rechnungs­wesens

Lerninhalte

  • Grundlagen der Buchführung
    • Inventar und Bilanz
    • Erfolgsneutrale und erfolgswirksame Geschäftsvorfälle
  • Buchführungs­grundsätze und Buchungs­technik
    • Warenverkehr
    • Umsatzsteuer
    • Anschaffungs­kosten
    • Umsatzerlöse und Zahlungs­verkehr
    • Abschreibungen auf Anlage- und Umlaufvermögen
    • Rechnungs­abgrenzungs­posten und Rückstellungen
  • Herstellungs­kosten und Ergebnisrechnung

Lern- und Qualifikations­ziele
Die Studierenden erlangen fundierte Kenntnis der Buchführung und Buchführungs­technik sowie ein grundlegendes Verständnis der Grundsätze ordnungs­mäßiger Buchführung (GoB).
Anhand wesentlicher Geschäftsvorfälle wird das System der doppelten Buchführung dargestellt und auf konkrete Anwendungs­fälle in der Praxis übertragen. Die Studierenden können wesentliche Geschäftsvorfälle selbständig auf den entsprechenden Konten verbuchen sowie die hierfür erforderlichen Buchungs­techniken zu Konteneröffnung und
–abschluss anwenden.
Im Rahmen der Übung und des Tutoriums werden Inhalte der Veranstaltung wiederholt und vertieft.

Notwendige Voraussetzungen

Inhaltliche Voraussetzungen

LehreSelbststudium
Vorlesung2 SWS3 SWS
Übung1 SWS2 SWS
Tutorium2 SWS2 SWS
ECTS6
SpracheDeutsch
Prüfungs­form und -umfangSchriftliche Prüfung (90 Min.)
Zulassungs­beschränktNein
Informationen zur Anmeldung
Geprüft durch
Prof. Dr. Philipp Dörrenberg
Prof. Dr. Felix W. Vetter
AngebotsturnusFrühlings-/Sommersemester
Dauer des Moduls 1 Semester
Vorleistungen
Benotung Ja