DE / EN

Foto: UConn Business School

Fallstudie mit amerikanischer Partneruni begeistert Bachelor­studierende der BWL

UConn Case Competition des Lehr­stuhls für nachhaltiges Wirtschaften in Kooperation mit US-Partner­universität University of Connecticut vertieft Partnerschaft und gibt Bachelor­studierenden Einblick in internationales, strategisches Management

Vom 18. Februar bis 9. März 2022 fand zusammen mit dem Lehr­stuhl für nachhaltiges Wirtschaften von Prof. Dr. Laura-Marie Edinger-Schons und in Kooperation mit Prof. Gerlinde Berger-Walliser und Prof. Robert Day von der Partner­universität der Fakultät BWL, der University of Connecticut in den USA, die UConn Case Competition statt. Der Fall­studien­wettbewerb richtete sich an Bachelor­studierende beider Universitäten im ersten und zweiten Studien­jahr. In gemischten Teams bearbeiteten die Teilnehmenden eine Fallstudie zur VW-Emissionskontroverse und entwickelten strategische Handlungs­ansätze zum Umgang mit dem Ereignis. Ihre Ergebnisse präsentierten die deutsch-amerikanischen Teams online vor einer Jury aus Mannheimer und Connecticuter Professoren und Experten. Drei Teams wurden abschließend von der Jury gekürt und alle Studierenden erhielten ein Zertifikat.

Neben vertiefenden Einblicken in das Thema International Business sammelten die Teilnehmenden interkulturelle Erfahrungen und knüpften viele neue Kontakte.  „Es hat mir große Freude bereitet, die Case Study im Team zu bearbeiten“, berichtet Fabian Kistner, Mannheimer Bachelor­student. „Besonders der interkulturelle Austausch mit den amerikanischen Studierenden war eine tolle Erfahrung.“

Ein Wiederholung der Case Competition im nächsten Jahr ist geplant. 

Zurück