European Marketing Academy Conference 2019

Professor Homburg und seine Mitarbeiter stellen aktuelle Forschungs­projekte auf der EMAC 2019 vor.

Unser Lehr­stuhl war kürzlich auf der diesjährigen European Marketing Academy Conference (EMAC) in Hamburg. Diese Veranstaltung ist die größte europäische Wissenschafts­konferenz der Marketingforschung. Professor Homburg referierte in einem der Eröffnungs­vorträge gemeinsam mit unserer Doktorandin Nathalie Harz zum Thema „Virtual Reality in New Product Development: Time for a Paradigm Shift?“. In ihrem Vortrag zeigten sie auf, wie mit Hilfe von Virtual Reality die Entwicklung innovativer Produkte unterstützt und Verkaufszahlen präziser vorhergesagt werden können.

Das Thema digitale Transformation wurde von unserem Doktoranden Dominik Wielgos in seinem Vortrag „Digital Business Capability and its Effects on Firm Performance“ aufgegriffen. Dabei zeigte er auf, welche Kern­kompetenzen Unternehmen benötigen, um den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten und unter welchen Bedingungen sich dieses Kompetenzset als besonders profitabel erweist.

Mit einem nicht weniger brisanten Präsentations­thema beschäftigte sich unser Doktorand Robin Ruhnau mit „Customer Engagement and the True Value of a Lost Customer”. Dabei diskutierte er die Frage wie der Wert eines verlorenen Kunden bemessen werden kann und wann es sich lohnt, solche Kunden mit Rückgewinnungs­angeboten zu reaktivieren.

Wissenschaft­liche Konferenzen wie die EMAC dienen dem Austausch zwischen Forschern. Sie bieten eine Plattform, um die neusten wissenschaft­lichen Er­kenntnisse zu präsentieren und mit Kollegen zu diskutieren. Wer am Puls der Marketingforschung bleiben möchte, ist hier anzutreffen.

Zurück